Vogel des Jahres 2019: Die Feldlerche

Selten kommt es vor, dass der NABU einen Vogel schon zum zweiten Mal als Vogel des Jahres ausruft. Aber 2019 wurde nach dem Jahr 1998 die Feldlerche erneut zum Vogel des Jahres gewählt. Das schlichte beige-braune Gefieder und die kleine Federhaube auf dem Kopf machen den Vogel, der zur Familie der Sperlinge gehört, zum perfekten Tarnungskünstler. Der 16-18 cm große Vogel lässt sich schwer auf seinem bevorzugten Lebensraum, den braunen Feldern und Ackerböden erkennen. Leider ist die Feldlerche vom Aussterben bedroht. In den letzten 25 Jahren hat sich der Brutbestand um ein Drittel verringert.

Der Gesang der Feldlerche

Besonders markant ist der Gesang der Männchen. Schon ab Januar kann man das zirpende, rollende “prrli” oder “priiit” aus der Luft wahrnehmen, denn während die Männchen weit oben in 50 bis 200 m ihren Gesang erklingen lassen, so singt die weibliche Feldlerch hauptsächlich am Boden, und das wesentlich leiser.

Die Nahrung

Die Feldlerche ernährt sich hauptsächlich von kleinen Insekten, Regenwürmern und Schnecken. Wenn im Winter die tierische Nahrung knapp wird, wird der Vogel zum Vegetarier. Er ernährt sich dann von Pflanzenteilen und nahrhaften Sämereien. Durch das zeitige Umpflügen und die Neuansaat der Ackerflächen im Herbst, findet die Feldlerche leider immer weniger Nahrung in den Wintermonaten.

Die Brutplätze

Die Feldlerche hält sich am liebsten in baumfreien Gebieten auf, also Heiden, Wiesen, Äcker und die Dünenlandschaften. Somit ist sie häufig auf Rügen in den landwirtschaftlichen Brachflächen und Salzwiesen anzutreffen. Doch deutschlandweit ist der Hauptbrutplatz die das ackerbaulich genutzte Feld. Durch die katastrophale Landwirtschaftspolitik werden nicht nur die Insekten verdrängt, auch die Feldlerche findet durch den Mangel an Naturschutzflächen immer weniger Brutplatzmöglichkeiten.

Auf Rügen ist die Feldlerche am häufigsten in der Region Mönchgut auf den Wiesen und der Brachlandschaft um die Zickerschen Berge anzutreffen.

feldlerche
Feldlerche: Vogel des Jahres 2019

Vogel des Jahres 2020: Die Turteltaube